debid logo

Tel: +43 (0) 664 83 47 492

rss facebook twitter google
Montag, 14 Mai 2012 13:26

Terminal Eingaben loggen

Es gibt Dinge, da frag ich mich, warum ist mir das nicht schon vorher abgegangen.

So ging es mir, als ich den Tip aus MacOSHints.com gelesen hab. Mein Job bringt es mit sich, sehr viel über Terminal zu arbeiten. Eine Logging Funktion, die mir meine täglich Arbeit (Eingaben und Ausgaben) am Terminal mitschreibt ist eine für mich willkommende Erweiterung. Leicht lässt sich die Arbeit im Terminal reproduzieren, auch über Tage hinweg.

Im Prinzip ganz einfach:

  1. Ein Shell Script
  2. Ein Verzeichnis für die Logs
  3. Terminal sagen, es soll das Script beim Start ausführen
Die verwendeten Pfad Angaben beziehen sich auf meine Config, ggf. abändern

ad 1.) Das Shell Script

Terminal öffnen

nano ~/Desktop/logger.sh

folgender Inhalt:

#!/bin/bash
# logger.sh
# Log everything you do in Terminal.

#* Formatted date & time string.
FORMATTED_DATE=`/bin/date "+%d-%m-%Y-%H%M%S"`

#* Archive the previous file
/bin/cp -f ~/Desktop/TerminalLog/Terminal.log ~/Desktop/TerminalLog/$FORMATTED_DATE.txt

#* Begin a new one
/usr/bin/script ~/Desktop/TerminalLog/Terminal.log

Nano mit CTRL + o speichern und mit CTRL + x verlassen

ad 2.) Am Desktop hab ich mir ein Verzeichnis TerminalLog angelegt. Dort hinein fällt das aktuelle Log und wird hier mit Datum und Zeitstempel archiviert.

ad 3.) Terminal das Script zuweisen

Ab nun werden die Eingaben und Ausgaben im Terminal mitgeschrieben und als Text Datei abgelegt.

Sonntag, 13 Mai 2012 10:56

iMac Plattentausch

Symptom: Rechner braucht für Start extrem lange, dieser Zustand wird immer schlimmer, je länger der Rechner läuft. Das System startet nicht mehr vollständig, weitere Neustarts bleiben erfolglos, Platte wird schlussenslich nicht mehr erkannt.

Beim iMac muss die Platte getauscht werden, Time Machine Backup ist ein Monat alt. Da das System und die Programme eher "gewachsene Unordnung" ist, wird ein frisches OSX 10.7 installiert, benötigte Daten holen wir uns aus dem Backup retour.

Dauer für Umbau - Austausch Platte: ca. 1 Stunde

Dauer für Systeminstallation ca. 30 - 40 min mit allen Updates

Kosten inkl. Platte 1TB SATA ca. 200 Euro

Sonntag, 06 Mai 2012 10:39

Umbau Macbook (Pro) auf SSD

Eine sehr empfehlenswerte Umbauaktion auf SSD Laufwerke bringt eine sehr große Leistungssteigerung. Der Umbau hat sich bewährt, die Kosten mittlerweile vertretbar. Das persönlich von mir verwendete MacBook Pro 2009 fühlt sich nach dem Umbau sehr schnell an. Kein Vergleich zur klassischen "drehenden" Festplatte die aber auch schon ein schnelles Modell von Seagate war.

Was ist sinnvoll?

Meiner Meinung nach ist folgende Variante die ideale Vorgangsweise:

Als Systemplatte hat sich eine kleinere SSD mit bis zu 120GB bewährt. Größere SSD`s sind natürlich möglich, meiner Meinung nach nicht sinnvoll. Mein stark benutztes MacBook Pro mit allen Programmen ohne Benutzerdaten sind 60GB einer 120er Platte frei.

  1. Ausbau DVD Laufwerk und einbau in ein externes USB Gehäuse
  2. Einbau SSD als Systemplatte und für die Programme
  3. bestehende "drehende" Platte als zweite Platte für Daten ( die Heimatverzeichnisse der Benutzer )
Freitag, 04 Mai 2012 07:45

Reparatur iPhone und iPad

Falls sie ein defektes iPhone oder iPad haben:

Im familären Umfeld wird auch repariert :-)

Standardreparaturen:


- Glasbruch und sonstige optische Beschädigungen (Sprung, Bruch, Riss)
- Batterie-Ersatz
- LCD-Tausch (bei Pixelfehler, weißes Bild, Flecken)
- Kameradefekt
- Defekter Vibrationsmotor

 

Weitere Info`s unter

Mallecomputer

Seite 3 von 4